Esche | Holzarten | oneforhundred

Esche

Das Holz der Esche ist “ringporig”, d.h. die Gefäße des Frühholzes sind deutlich größer und in vom Spätholz abgesetzten mehrreihigen Kreisen angeordnet. Daher sind die Jahresringe deutlich erkennbar. Im Splint- und Kernbereich gleichfarbiges Holz ist von heller, weißlicher bis gelblicher Farbe, manchmal auch mit einem schwachen ins Rötliche gehenden Ton. Es wird sehr gerne als Möbelholz eingesetzt, da es nicht nur eine hohe Dichte aufweist, sondern auch besonderns stabil und gut bearbeitbar ist. Vorallem in Skandinavien sind Eschenholzmöbel sehr verbreitet und auch wir haben eine Schwäche dafür. Es ist hell und immer abwechslungsreich.

Ahorn | Holzarten | oneforhundred

Ahorn

Ahornholz gehört zu den helleren Holzarten. Es weist eine ruhige, gleichmäßige Maserung auf. Das Splint- und Kernholz des Ahorn sind gelblich weiß bis weiß gefärbt, beim Spitzahorn eher rötlich-weiß. Wir haben bei uns im Wald sowohl Spitz- als auch Bergahorn. Es ist elastisch und zäh, zugleich jedoch hart und besitzt nur ein geringes Schwindmaß. Die Biegefestigkeit ist gut. Die Oberflächen lassen sich gut bearbeiten, leicht polieren, beizen und einfärben, auch die Behandlung mit Lacken ist problemlos. Ein Möbelstück aus Ahorn wirkt immer frisch und besitzt eine ruhige Ausstrahlung. Wir lieben besonders weiss geöltes Ahornholz.

ONE FOR HUNDRED Holzmuster Wilde Eiche

Eiche

Einer der beliebtesten und hochwertigsten Möbelholzarten, die bei uns wachsen. Das Eichenholz ist optisch abwechslungsreich und verfügt über eine lebendige Maserung. Das Kernholz ist hell- oder honiggelb, graugelb bis hellbraun und dunkelt unter Lichteinfluss gelb- bis dunkelbraun nach. Das Eichenholz ist ein sehr hartes und schweres Laubholz. Dank der hohen Rohdichte und den holzanatomischen Strukturen hat die Eiche ausgezeichnete Festigkeitseigenschaften und einen hohen Abnutzungswiderstand. Wir haben im Forst sowohl Weißeiche, – die “klassische” Eichenart -, als auch Roteiche. Die Oberfläche des Eichenholzes lässt sich gut nachbearbeiten – mit dem entsprechenden Ölen lassen sich hellere oder dünklere Farbtöne erzielen, die die Maserung unterstreichen.

ONE FOR HUNDRED Holzmuster Roteiche 2

Roteiche

Das Holz der Roteiche hat, wie der Name schon sagt, einen rötlichen Ton und eine lebendige, interessante Maserung. Die Roteiche ist, im Vergleich zur Weißeiche, weit weniger im Möbelbau verbreitet und bekannt. Dies wollen wir ändern. Der rötliche Ton ist mit dem Farbton der amerikanischen Kirsche vergleichbar, was sie zu einer interessanten – und günstigeren- Alternative macht. Die Roteiche besitzt selbstverständlich die gleichen Eigenschaften wie die Weißeiche. Die Oberfläche lässt sich gut nachbearbeiten. Besonders mit farblosem Öl lässt sich der warme Farbton gut unterstreichen.

ONE FOR HUNDRED Holzmuster EU Nuss klein

Europäische Walnuß

Der europäische Walnussbaum wurde in römischer Zeit in den Mittelmeerländern verbreitet und gelangte so auch in unsere Breiten.Seit vielen Jahren gehören der Walnussbaum (Juglans regia) und der Schwarznussbaum (Juglans nigra) zu den begehrtesten Hölzern für die Verarbeitung im Möbelbau. Wir haben ein paar besonders schöne Exemplare dieser beeindruckenden Bäume. Das Holz des Juglans Regia hat eine karamellfarbene bis dunkelbraune Färbung und die Maserung eine besonders feine Zeichnung. Es ist hart und sehr beständig. Nussholz wirkt am Schönsten, wenn es farblos geölt wird.

holz_schwarznuss_massiv1

Schwarznuß

Das Holz des Schwarznussbaums (Juglans nigra) ist nach wie vor eine der beliebtesten Holzarten im Möbelbau. Die Schwarznuss hat ihr natürliches Verbreitungsgebiet in der Osthälfte der USA. Um 1900 wurden Schwarznussbäume jedoch in Wäldern um den Rhein und die Donau angesiedelt, wo sie seitdem nennenswerte Bestände gebildet haben. Auch bei uns fühlt er sich wohl. Im Vergleich zur europäischen Nuss hat die Schwarznuß, nach dem sie geölt wurde, eine dunkelbraune bis schwarzbraune Färbung.

ONE FOR HUNDRED Holzmuster Kirsche

Kirsche

Dieses Holz war besonders in der Biedermeierzeit beliebt und durchlebt gerade wieder ein Revival. So wie die Eiche ist das Holz der Kirsche ein Klassiker im Möbelbau. Massives Kirschholz gehört zu den harten Hölzern und hat eine wunderschöne Maserung , die fast mit Mahagoniholz vergleichbar ist. Der Farbton von Kirschholz reicht von dunkelgelblich bis rötlich-braun. Es dunkelt unter Lichteinfluß relativ stark nach. Aufgrund seiner Härte, der warmen Farbe und eleganten Maserung empfehlen wir es gerne als Material für unser Sideboard und den Konsolentisch.

ONE FOR HUNDRED Holzmuster Lärche

Lärche

Lärchenholz hat einen hellen und schmalen Splint, der Farbton des Kernholzes variiert stark von hellbraun bis intensiv rotbraun. Er dunkelt kräftig nach. Die dunklen Jahresringe sind im Lärchenholz sehr deutlich von den helleren Wachstumsschichten abgegrenzt. Sie bilden im geschnittenen Lärchenholz eine kontrastreiche Struktur aus, die entweder prägnante Streifen oder eine zungenförmige Maserung aufweist. Das Holz ist nicht so feuchtigkeitsempfindlich wie andere Holzarten, daher eignet es sich gut zur Verarbeitung von Outdoormöbeln, wo es -ohne entsprechende Nachbehandlung- schnell ergraut. Wir lieben unser Lärchenholz, wenn es weiß geölt ist.

OFH Farbpalette RAL